Rawalpindi, Pakistan
Einrichtung des neuen Teils des Labors

Renovierung und Erweiterung des Labors in Rawalpindi fertiggestellt

Wir freuen uns sehr, dass unser umgebautes Labor im Rawalpindi Leprosy Hospital/Pakistan seit heute wieder in Betrieb ist. Die Baumaßnahme wurde finanziell von der Deutschland Botschaft in Islamabad unterstützt und kostete ca. 4000 Euro.

Verbessertes und sicheres Arbeiten jetzt während der Pandemie

Wie gut, dass die Arbeit zeitgerecht abgeschlossen werden konnte, denn während des Umbaus musste das Labor in den Schulungsraum ausgelagert werden. Diese Zeit war eine große Herausforderung für die Mitarbeitenden und die Patienten, aber wir konnten jeden Tag die nötige Versorgung der Patienten sicherstellen. Vor allem unser Hausmeister Sharfuddin zeichnete sich durch gute Zeitplanung und umsichtige Durchführung der vielen Einzelarbeiten aus. So wurde unter anderem eine Trennwand aus Glas zwischen dem Labor und der Kabine für die Blutabnahme eingesetzt. Damit entsprechen wir jetzt den  neuen Vorschriften der pakistanischen Gesundheitsbehörden. Auch verbessern wir durch mehr Distanz zwischen den verschiedenen Arbeitsplätzen im Labor die Infektionskontrolle in Zeiten von COVID-19.

 

Ansturm von Tb-Patienten

Seit diesem Frühjahr erleben wir einen Ansturm von Tuberkulose-Patienten wie noch nie. Wir haben bereits jetzt Ende Juni schon so viele neue Patienten wie letztes Jahr Ende August. Deshalb sind wir so froh, dass wir unsere Laborversorgung erheblich verbessern konnten.

Gott hat uns wieder einmal zur rechten Zeit entscheidend geholfen, dafür sind wir sehr dankbar.

— Sr. Dr. Chris, 25. Juni 2021