Jujuy, Argentinien
Die „Arche Noah“ ist wieder offen!

Nach wochenlangen Vorbereitungen kann die Kita „Arche Noah“ in Jujuy endlich wieder ihre Tore öffnen.

Die Kita „Arche Noah“ in Jujuy konnte am 23. Februar endlich wieder ihre Tore öffnen! Wochenlange Vorbereitungen gingen voraus, Pläne wurden erarbeitet, um die Gruppen zu verkleinern und Hygienekonzepte zu erstellen, die Anträge eingereicht und gewartet … Endlich kam die Erlaubnis, und die Kinder dürfen wieder kommen – mit Masken! Und dann – nach zwei Tagen stellte sich heraus, dass zwei Gruppenleiterinnen infiziert waren. Es wurde Quarantäne angeordnet und die Kita vorerst wieder geschlossen. Am 8. März gab es den Neustart – und nun müssen sich Kinder und Erzieherinnen an die Masken gewöhnen.

„Fern-Betreuung“ über Monate hinweg

Sr. Vreni berichtet weiter: Etwa ein Jahr lang mussten die Kinder und ihre Familien daheim betreut werden. Jede Woche richteten die Erzieherinnen Lebensmittel- und Gemüse-Tüten und verteilten sie in den Wohnvierteln. Auch an Weihnachten fuhr ich mit meinen Mitarbeiterinnen auf verschiedene Spielplätze und Parks in der Stadt, wo sich Kita-Kinder und ihre Angehörigen versammelt hatten. Sie hörten die „Gute Nachricht“ und freuten sich über kleine Geschenke. Und dann hieß es für sie wieder zurück in die engen Hütten zu gehen, wo Mangel, Verzweiflung und manchmal auch Gefahr drohen. So hatte einmal die zwölfjährige Celeste heimlich ihre Gruppenleiterin per Handy um Hilfe gebeten. Aufgeregt erzählte sie, ihre Mutter sei mit vielen betrunkenen Männern zusammen und die vier Kinder hätten große Angst. Noch in der Nacht fuhr die Erzieherin mit der Sozialarbeiterin in das verrufene Viertel, die Polizei wurde verständigt und später auch das Jugendamt. Wie gut, dass die Kinder nun wieder Fürsorge und Geborgenheit in der Kita erleben dürfen.

Entspannte Corona-Situation?

Im Moment ist die Corona-Lage in unserer Stadt etwas entspannt. Leider haben in der Karnevals-Zeit Tausende von Menschen gefeiert – es war das absolute Chaos. Hoffen und beten wir, dass die Zahlen nicht wieder steigen. Beten Sie mit?

— 9. März 2021