Aktuelles

„Für diesen einen hier macht es einen Unterschied!“

„Warum machst Du das?“ – wurde der junge Mann gefragt, als er am Strand bei untergehender Sonne Seesterne auflas und wieder ins rettende Meer warf. Warum engagiere ich mich an der Autobahnkapelle Christophorus beim Truckertreff und bei (Begegnungs-)Gottesdiensten?

Was macht es für einen Sinn, frage ich mich auch manchmal, bei den Tausenden von rastlosen Vorbeibrausenden auf der A6 und bei einigen LKW- und PKW-Fahrern, die auf dem Kochertalparkplatz für eine Nacht oder eine kurze Rast eine Pause einlegen?

Der junge Mann aus der Geschichte mit den Seesternen antwortete: „Die gestrandeten Seesterne müssen sterben, wenn sie bis Sonnenaufgang hier liegen blieben“.

„Aber der Strand ist viele, viele Kilometer lang und tausende Seesterne liegen hier“, erwiderte der Fragende. „Was macht es also für einen Unterschied, wenn Du Dich abmühst?“ Der junge Mann blickte auf den Seestern in seiner Hand und warf ihn in die rettenden Wellen. Dann meinte er: „Für diesen einen hier macht es einen Unterschied!“

Für diesen einen, mit dem wir beim Truckertreff mit Steak und Getränk in der Hand ins Gespräch gekommen sind, hat es jedes Mal einen Unterschied gemacht. Unsere „Zufalls-Gäste“ können erleben und sprichwörtlich „schmecken“, dass ein Leben als Christ, unser Glauben an einen lebendigen Gott für unseren Alltag mit unsere Fragen und Sorgen einen Unterschied machen. Weil wir die Liebe und die „rettende“ Zuwendung Gottes erfahren und erlebt haben, wollen wir unsere Rastenden mit Essen und Trinken, Zeit und Zuwendung beschenken, uns auf Ihre Probleme und Nöte einlassen. Bei fast jedem Gespräch und besonders beim Abschied bekomme ich den Eindruck, dass die Rastenden wieder anders wegfahren, als sie gekommen waren. Durch uns konnten sie das Motto der Autobahnkapelle lebendig erfahren:

„Ich will Frieden geben an dieser Stätte, spricht Gott der Herr.“

Martin Heubach, Rot am See – Ehrenamtlicher beim Truckertreff

 

Fleißige Helfer am Grill
Fleißige Helfer am Grill

Jetzt im Winterhalbjahr ist Pause. Ab April 2020 lädt das bewährte Team unter Leitung von Martin Heubach und Werner Kretzschmar wieder zum monatlichen „Truckertreff“ ein.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen