Wort des Monats   

 

 

Einen Monat lang „leben" wir mit einem bestimmten Bibelvers. Er wird abwechselnd von jeweils einer Schwesterngemeinschaft ausgewählt und an alle Orte gesandt. Wir versuchen, ihn zu „verinnerlichen" und damit praktische Erfahrungen zu machen.

Das gelingt mehr oder weniger, wir bleiben am Üben. Jede Gemeinschaft tauscht darüber aus. Durch dieses gemeinsame geistliche Erleben wird unsere weltweite Verbundenheit gestärkt.

 

Das Wort für Mai 
wählten die Schwestern aus Karachi/Pakistan aus.  
 

Seht, wie Ton in der Hand des Topfers

seid ihr in meiner Hand.

Jeremia 18,6

 

Dazu folgende Erklärung:

 

"Am Sonntag sangen wir ein Lied im Gottesdienst: Da ging’s auch darum, dass wir wie Ton in des Töpfers Hand sind. Am 1. Mai nun steht genau dieser Vers auch in der Losung!

Die Zerbrechlichkeit eines Tongefäßes ist allzu bekannt... ABER, da steht, dass wir in aller Zerbrechlichkeit in SEINER HAND sind! Was kann uns Besseres geschehen, als in der Hand des Schöpfers Himmels und der Erde zu sein?!!

Vielleicht kann sich ja jeder ein Tongefäß ins Zimmer stellen. Immer,wenn dann im Laufe des Monats der Blick darauf fällt, haben wir unsere Zerbrechlichkeit vor Augen – und sehen und glauben doch auch an SEINE Hand, die uns hält!

 

In herzlicher Verbundenheit grüßen die Karachi-Sisters Dietlinde & Dagi"