Tertiärschwestern


Seit November 2005 gibt es diesen neuen Zweig der Christusträger-Schwestern.
„Tertiär" bedeutete in der klösterlichen Geschichte die „Dritte Gruppe" (neben den Priestern und Laienbrüdern). Es ist eine freie Form der Gemeinschaft für alleinstehende Frauen, die bereit sind, gewisse Verbindlichkeiten zu einem der Schwesternhäuser in Deutschland einzugehen. Zur Zeit gehören 5 Frauen dazu, die regelmäßigen Kontakt zu einem Schwesternhaus in Hergershof oder Rödermark halten. 

 

Jede Tertiär-Schwester ist bemüht, das Leitmotto der Christusträger-Schwestern in ihrem persönlichen Umfeld zu leben:

Von Christus getragen - Christus tragen

 

Wesentlich ist die gegenseitige Gebetsunterstützung, dazu praktische Mithilfe und finanzielle Unterstützung, wo möglich.

Wir freuen uns über diese Verstärkung und sind dankbar dafür!