Sr. Margarida und Sr. Christina Rio Branco Fluss Hochwasser in Acre Sr. Christina in der früheren Kita Umfeld der Kinder Sr. Margarida erzählt eine biblische Geschichte Sr. Margarida beim Predigt-Einsatz Gebetskreis

Brasilien

 

R I O   B R A N C O  ist die Hauptstadt des Bundesstaates Acre, die in der nördlichen Region Brasiliens nahe Bolivien und Peru liegt. Sr. Ursula hat dort eine orthopädische Schuhwerkstätte für Leprakranke aufgebaut, die jetzt unter brasilianischer Leitung weitergeht. Sr. Christina und unsere brasilianische Schwester Margarida leiteten bis zu ihrer Pensionierung eine Kindertagesstätte.

 

 

 

 

27 Jahre lang konnten wir in der KINDERTAGESSTÄTTE vielen Kindern einen Raum bieten, wo sie in ihrer physischen, sozialen und geistigen Entwicklung gefördert wurden. Es war uns ein Anliegen, ihnen und ihren Eltern die Liebe Gottes in Wort und Tat weiterzugeben.


Die Einwohnerzahl von Rio Branco stieg um das Fünffache; es gab einen wirtschaftlichen Aufschwung. Die Regierung baute viele Schulen und die Vorschulerziehung verbesserte sich entscheidend. Wir erkannten, dass jetzt andere Aufgaben wichtiger sind, z.B. Schulung und Stärkung der Familien und Gemeinden. 
Eine befreundete Missionarsfamilie hat 2009 das ehemalige Kita-Gelände übernommen und ist nun dabei, ein christliches Schulungszentrum aufzubauen.


Sr. Christina ist im August 2009 nach Deutschland zurückgekehrt. Jedes Jahr besucht sie Rio Branco für mehrere Monate und hält eine intensive Verbindung zu unserer brasilianischen Sr. Margarida, die inzwischen auch Rente bekommt.

 

Sr. Margarida engagiert sich in der Gemeindearbeit, vor allem beim Besuch von älteren Menschen.