"Mit Skalpell und Gottvertrauen"

„Lebenstraum und Wirklichkeit: Seit frühester Jugend hat die Pfarrerstochter den Wunsch, Missionsärztin zu werden. Und so trotzt sie den Widerständen ihres Vaters und studiert Medizin. Während ihrer chirurgischen Ausbildung kommt sie mit der Christusträger-Schwesternschaft in Kontakt, der sie etwas später beitritt. So kann sie sich ihren Traum erfüllen und als Missionsärztin nach Indonesien gehen“ – so steht es auf der Rückseite des Buches.

Sr. Elisabeths Wunsch ist, „dass mein Lebensbericht allen, die ihn lesen, zum Segen wird als Zeugnis von Gottes Liebe und Gnade“